Inhalt

In der krz DataBox ist es neben Downloadlinks auch möglich Uploadkonten bzw. Uploadlinks einzurichten um es anderen Nutzern möglich zu machen, Daten in freigegebene Order hochzuladen. Über den Dateibrowser können Uploadkonten für Datenräume, untergeordnete Datenräume oder für Verzeichnisse erstellt werden. Um Uploadlinks erstellen zu können benötigen Sie als Benutzer mindestens das Recht "Dateien freigeben" für den entsprechenden Datenraum.

Die Uploadfreigabe erfolgt immer über das im Schaubild markierte Icon.

Nach Aktivierung des Icons öffnet sich ein neues Fenster, hier finden Sie eine detallierte Erläuterung
zur Erstellung von Uploadkonten Diese Darstellung gilt sowohl für für die Freigabe von Dateien, Ordnern und Datenräumen.

Uploadkonto Einstellungen

Alias-Name:
Der Alias-Name ist frei wählbar und dient neben der Übersicht auch der Zuordnung des Upload-Kontos zu seinem Nutzen. Der Alias-Name muss systemweit eindeutig sein. Ist er dies nicht, wird dem Benutzer eine entsprechende Meldung angezeigt.

Maximal erlaubte Dateianzahl:
Maximale Anzahl der Dateien, welche hochgeladen werden dürfen, eintragen. Es kann im zweiten Feld ausgewählt werden zwischen "MB", "GB" und "unbegrenzt".

Dateien mit Gesamtgröße:
Größe aller Dateien, die über das Upload-Konto hochgeladen werden, eintragen.


Ablaufdatum
:
Standardmäßig ist ein Ablaufdatum für Upload-Konten gesetzt. Diese Dauer (z.B. 4 Wochen) kann in den Systemeinstellungen angepasst werden. Nach Ablauf des Datums wird das Upload-Konto dauerhaft aus dem System gelöscht und kann nicht wiederhergestellt werden. Die hochgeladenen Dateien selbst bleiben weiterhin bestehen.

Ohne Ablaufdatum:
Hiermit wird automatisch das Ablaufdatum deaktiviert.

Kommentar:
Dieser Kommentar wird dem Upload Konto Empfänger zusätzlich angezeigt (max. 250 Zeichen).

Benachrichtigung bei Upload:
Sobald eine Datei über das Upload-Konto hochgeladen wurde, wird der Upload-Konto Ersteller per E-Mail darüber informiert.


Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, den Uploadlink direkt per E-Mail zu versenden.
Die Einstellungen in dieser Option werden adaptiv in den oben bereits beschriebenen Einstellungsoptionen vorgenommen.

Uploadlink per E-Mail versenden

Freigabe via E-Mail senden an:
Die E-Mail-Adressen der Empfänger eintragen. Mehrere Empfänger müssen durch ein Semikolon ';' getrennt werden.


Betreff:
Betreff für die E-Mail eintragen.


Kommentar
:
Kommentar für die E-Mail eintragen.

 


Sobald das Upload-Konto über den Button "Freigabe erstellen" erstellt wurde, wird folgendes Fenster angezeigt:

Download-Link:
Neben der Anzeige des Upload-Konto Links kann dieser durch einen Klick auf "Link kopieren" direkt in die Zwischenablage kopiert und so sehr komfortabel in anderen Programmen wiederverwendet werden.


Informationen:
Neben dem Alias-Namen werden die vorher eingestellten Informationen, wie z.B. Maximal erlaubte Dateianzahl, Dateien mit Gesamtgröße, Ablaufdatum und die Option für die Benachrichtigung beim Upload angezeigt.


Nach Erstellung eines Uploadkontos hat man die Möglichkeit alle bisher erstellten Konten einzusehen.

Uploadkonten einsehen

Im Dateibrowser wird die Anzahl der erstellen Uploadkonten für einen Datenraum, einen untergeordneten Datenraum
oder ein Verzeichniss direkt hinter dem markierten Icon angezeigt


Über das Menü "Download-Links & Upload-Konten" im Menüpunkt "Meine Upload-Konten"
können die selbst erstellen Uploadkonten eingesehen werden:

Neben den Alias-Namen wird noch folgendes angezeigt

Erstellt am:
Datum, wann das Uploadkonto erstellt wurde.

Ablauf am:
Das Ablaufdatum des Uploadkontos. Nach Ablauf des Datums wird das Upload-Konto inklusive aller Uploadkonto Einstellungen automatisch und dauerhaft aus dem System gelöscht und kann nicht wiederhergestellt werden.
Die hochgeladenen Dateien selbst bleiben weiterhin bestehen.

Einstellungen:
Sofern die Einstellungen aktiviert wurden, werden diese dunkelgrau angezeigt.

ICON per Mail versendet
Der Link für das Uploadkonto wurde per E-Mail gesendet
ICON Benachrichtigung bei Download aktiv
Eine Benachrichtigung bei Upload einer Datei ist aktiviert

Wenn man mit der Maus über das E-Mail Symbol fährt, werden die Mail-Adressen für die Freigabe angezeigt

Aktionen:
Das Uploadkonto kann hier gelöscht, der zugehörige Link in die Zwischenablage kopiert oder per E-Mail über ein
E-Mail-Programm des PCs gesendet werden. Analog zu den eigenen Downloadlinks kann ein Data Space Admin über das Menü "Download-Links & Upload-Konten" unter dem Menüpunkt "Alle Upload-Konten" die Uploadkonten aller Benutzer einsehen. Hier wird zusätzlich angezeigt, durch welchen Benutzer das jweilige Uploadkonto erstellt wurde.

Uploadkonten per Mail versenden

Die Uploadkonten können über das Menü "Download-Links & Upload-Konten" unter dem Menüpunkt
"Meine Upload-Konten" eingesehen und der Link dafür nachträglich per E-Mail über das E-Mail-Programm des PCs
gesendet werden. Nach einem Klick auf das markierten Icon öffnet sich das E-Mail Programm des PCs und die E-Mail kann bearbeitet und versendet werden.


In der E-Mail ist automatisch ein vom System voreingstellter Text mit dem entsprechendem Link.

Uploadkonten löschen

Die Uploadkonten können über das Menü "Download-Links & Upload-Konten" über den Menüpunkt
"Meine Upload-Konten" eingesehen und gelöscht werden. Nutzen Sie hierfür einfach die im Schaubild markierten
Funktion "löschen".

Hinweis
Das Uploadkonto inklusive aller Einstellungen wird dauerhaft aus dem System gelöscht und kann nicht wiederhergestellt werden. Die hochgeladenen Dateien selbst bleiben weiterhin bestehen.

nach oben zurück